• Gründung durch Franz Zechmeister, den Ururgroßvater des derzeitigen Inhabers Andreas Zechmeister.
  • Franz Zechmeister war Bäcker- und Müllermeister in der Pfistermühle von Berchtesgaden.
  • Josef Zechmeister, einer der drei Söhne von Franz, übersiedelt nach Königssee und betreibt eine Pachtbäckerei im Haus Sonnenfels.
  • Neubau einer Bäckerei mit Wohnhaus in Königssee am derzeitigen Standort an der Jennerbahn.
  • Otto Zechmeister übernimmt den Betrieb.
  • Übernahme der Bäckerei durch Sohn Herbert Zechmeister, der zusammen mit seiner Frau Veronika den Betrieb bis 2014 führt.
  • 2015 übernimmt Andreas Zechmeister mit seiner Frau Melanie die Bäckerei.
Andrea und Melanie Zechmeister

Auszeichnungen

Auszeichnungen

Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich der Verleihung des Staatsehrenpreises für das bayerische Bäckerhandwerk wurde die Bäckerei Zechmeister 2004, 2011 und 2014 für die dauerhaft herausragende Qualität ihrer Brotsorten ausgezeichnet.
 
Der bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, MdL, hat am 5. Dezember 2014 der Bäckerei Zechmeister den "Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk" verliehen.
Zum Seitenanfang
02.jpg
03.jpg